Über dieses Blog:


Ich dokumentiere hier die Journalistenhatz der NachDenkSeiten und des weltnetz.tv - und deren Umfeld.

Albrecht Müller veröffentlichte am 21. März 2014 in den NachDenkSeiten eine Liste mit Journalisten. Er forderte seine Leser dann auf, die Namen dieser Journalisten zu verbreiten und deren Glaubwürdigkeit "im Mark" zu erschüttern.
Namentlich erwähnt wurden auf dieser Liste folgende Journalisten: Josef Joffe (Zeit), Matthias Naß (Zeit), Marc Brost (Zeit), Stefan Kornelius (Süddeutsche Zeitung), Claus Kleber (ZDF), Peter Frey (ZDF), Kai Diekmann (Bild), Klaus-Dieter Frankenberger (FAZ), Michael Stürmer (Welt.)

Albrecht Müller wörtlich: "Nennen Sie Namen. Denn die laufende Agitation ist nicht namenlos. Sie wird von Personen organisiert und getragen. Die Glaubwürdigkeit dieser Personen muss im Mark erschüttert werden."
http://www.nachdenkseiten.de/?p=21155

Diese Medienverächtlichmachung (gepaart mit der Verteufelung - z.B. Wolfgang Schäuble als der "Leibhaftige" - von Politikern) ist eine brandgefährliche Entwicklung. Hinzu kommt, dass die NachDenkSeiten eine Kooperation mit dem weltnetz.tv verkündet haben.
"Dieter Böhm betreibt neben dem Thüringer Lokalsender [Salve TV] auch das Nachrichtenportal weltnetz.tv, dessen Domain auf Böhm registriert ist. Weltnetz.tv bezeichnet sich als „Plattform für linken Journalismus“, einem Journalismus in dem Herrscher wie Syriens Bashir al-Assad, Russlands Vladimir Putin oder Venezuelas Maduro als Verbündete gelten. Israel und die USA dagegen erscheinen auf dem Portal als Ausgeburten des Bösen." (localtimes-erfurt.de)
http://localtimes-erfurt.de/kalter-krieg-bei-salve-tv-ein-nachtrag/

Dienstag, 19. Mai 2015

Das Münkler-Watch-Blog wirft hohe Wellen

Was - Ihr kennt das neue Münkler-Watch-Blog noch nicht?
 
Wie schon Genova erklärt: "Anonym bleibende Zuhörer der Vorlesung (“Politische Theorien und Ideengeschichte”) analysieren in einem Blog deren Inhalte und kritisieren den angeblichen Sexismus und Rassismus des Profs."
 
 
Dass den Blog-Betreibern ihre Anonymität vorgeworfen wird, finde ich dann doch etwas schräg:
“Ihr seid so dämlich und fühlt euch moralisch überlegen. Wahrscheinlich seht ihr euch noch in eurem Wahn irgendwie in der Tradition mit Rudi Dutschke. Der hat allerdings Gesicht gezeigt und sich drei Kugeln dafür eingefangen – auf euch wartet jedoch viel Schlimmeres:
Ihr seid enttarnt! Als feige, duckmäuserische Anpasser_innen, Anpisser_innen, Spießbürger_innen mit Unterstrich. Ihr seid nicht mal eine Mottenkugel wert.”  (Opposition24)
 
 
Das Bashing gegen die Blog-Betreiber geht selbst mir als Nicht-Linker (bin “nur” Sozialdemokraten-Wähler) zu weit:
Die Lust an der Denunziation ist ein Merkmal sozialistischer Grundhaltungen.
[…] Viel lieber nutzen die Klassenkämpfer einen eigens eingerichteten Blog, um aus der Anonymität des Netzes heraus absurde Behauptungen aufzustellen, krude Ableitungen zu führen und erschreckende Denkmuster zu offenbaren.”  (Opposition24)

 

Kommentare:

  1. Das Blog "Opposition24" steht Evelyn Hecht-Galinksi und Ulrich Gellermann von der Rationalgalerie nahe, der jedem, der in Antisemit nennt, eins aufs Maul hauen möchte...
    http://www.rationalgalerie.de/kritik/das-stigma-antisemitismus.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wieso nur nennt man Ulrich Gellermann einen Antisemiten?

      Bernd Vennekamp:
      "Mit dieser Buchkritik belegen Sie nur, dass sie selbst auch Antisemit sind. Schon der Nazi-Verdacht, in den Sie Herrn Dieter Graumann rücken, belegt das. Auch die ständige, hasserfüllte Kritik an Israel auf Ihrer Website gehört zum offenen, linken Antisemitismus. Sie sollten einfach mal die Klappe halten."
      http://www.rationalgalerie.de/kritik/das-stigma-antisemitismus.html

      Löschen
    2. Es geht um das neue Buch von Wolfang Gehrcke: "Das Stigma Antisemitismus
      Wer Antisemit ist, bestimmt der Mainstream"

      Der Hamas-Versteher Diether Dehm bezeichnet Gehrcke als Freund...
      Noch Fragen?

      Löschen
  2. Übler Geschichtsrevisionismus bei einem Parteimitglied der Linken:
    "Der Krieg gegen die Sowjetunion war ein anglomaerikanischen Projekt unter Benutzung Adolf Hitlers (extra dafür ausgesucht!). Das dieses Projekt gescheitert - GRANDIOS gescheitert - ist, wird es nun seit 1990 wieder mit neuer Kraft vorangetrieben."
    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=858183620884536&set=a.404690422900527.83154.100000787171036&type=1&comment_id=858258404210391&offset=0&total_comments=29&comment_tracking=%7B%22tn%22%3A%22R%22%7D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kommentar von S. Calerdin bei Danckwadt

      Löschen
  3. "betr. Opposition24 : Schimpfender Kleingartenpöbel, die sind ja noch unterirdischer als gewisse PI-Kewilisten."
    https://exportabel.wordpress.com/2015/05/18/herfried-munkler-und-die-faz/#comment-13598

    Ja, sehe ich auch so.

    AntwortenLöschen