Über dieses Blog:


Ich dokumentiere hier die Journalistenhatz der NachDenkSeiten und des weltnetz.tv - und deren Umfeld.

Albrecht Müller veröffentlichte am 21. März 2014 in den NachDenkSeiten eine Liste mit Journalisten. Er forderte seine Leser dann auf, die Namen dieser Journalisten zu verbreiten und deren Glaubwürdigkeit "im Mark" zu erschüttern.
Namentlich erwähnt wurden auf dieser Liste folgende Journalisten: Josef Joffe (Zeit), Matthias Naß (Zeit), Marc Brost (Zeit), Stefan Kornelius (Süddeutsche Zeitung), Claus Kleber (ZDF), Peter Frey (ZDF), Kai Diekmann (Bild), Klaus-Dieter Frankenberger (FAZ), Michael Stürmer (Welt.)

Albrecht Müller wörtlich: "Nennen Sie Namen. Denn die laufende Agitation ist nicht namenlos. Sie wird von Personen organisiert und getragen. Die Glaubwürdigkeit dieser Personen muss im Mark erschüttert werden."
http://www.nachdenkseiten.de/?p=21155

Diese Medienverächtlichmachung (gepaart mit der Verteufelung - z.B. Wolfgang Schäuble als der "Leibhaftige" - von Politikern) ist eine brandgefährliche Entwicklung. Hinzu kommt, dass die NachDenkSeiten eine Kooperation mit dem weltnetz.tv verkündet haben.
"Dieter Böhm betreibt neben dem Thüringer Lokalsender [Salve TV] auch das Nachrichtenportal weltnetz.tv, dessen Domain auf Böhm registriert ist. Weltnetz.tv bezeichnet sich als „Plattform für linken Journalismus“, einem Journalismus in dem Herrscher wie Syriens Bashir al-Assad, Russlands Vladimir Putin oder Venezuelas Maduro als Verbündete gelten. Israel und die USA dagegen erscheinen auf dem Portal als Ausgeburten des Bösen." (localtimes-erfurt.de)
http://localtimes-erfurt.de/kalter-krieg-bei-salve-tv-ein-nachtrag/

Freitag, 1. Mai 2015

Wie Friedenswinter-Funktionäre ticken

Gestern veröffentlichte Albrecht Müller in den NachDenkSeiten einen Aufruf des Friedenswinterbüros. Es ist eine Einladung zur Friedensdemonstration in Berlin am 10. Mai 2015, an der auch Reiner Braun sprechen wird.
Andreas Grünwald ist eine hoher Funktionär des Friedenswinters. Ähnlich wie Konstantin Wecker, der über die vielen Rechtsradikalen auf seiner Facebookseite erstaunt war, zeigte sich Andreas Grünwald vor drei Tagen erstaunt über die vielen Holocaustleugner, die sich in seinen Freundeskreis geschlichen hätten. Nachdem Andreas Grünwald von mehrern Leuten darauf aufmerksam gemacht worden war, dass dies mit rechten Kräften innerhalb des Friedenswinters zu tun haben könnte, liess der Friedenswinter- und DKP-Funktionär Andreas Grünwald seine friedliche Maske fallen und bezeichnete seine Kritiker als "lästige Scheißhausfliegen", denen er "eine knallen" möchte...
 

Diesen Kommentar hat Andreas Grünwald
inzwischen gelöscht


"Über solche Leute wie euch ärgere ich mich nicht. Ihr seit einfach nur lästig. Wie kleine Scheißhausfliegen, die einen umfliegen. Im realen Leben würde ich euch in alter proletarisch-antifaschistischer Tradition in der ich stehe, einfach mal eine knallen und das Problem wäre in 2 Sekunden gelöst. Ihr nutzt die Anonymität des Netzes, alles andere würdet ihr euch gar nicht trauen. Jeder andere Mensch, der irgendwie eine gewisse Erziehung genossen hat würde der Aufforderung sich zu entfernen Folge leisten. Aber das könnt ihr nicht, weil ihre keine Manieren habt und weil ihre eure eigene Bedeutumg nur daraus ableiten könnt was ihr anderen Menschen an Dreck hinterher werft. Wie kleine Scheißhausfliegen."  (Andreas Grünwald)


Und was genau umfliegen solche lästigen Scheißhausfliegen?
Richtig: Sie umfliegen einen stinkenden braunen Haufen...


Kommentare:

  1. Andreas Grünwald:
    "Nein zu Krieg und Faschismus - Demonstration der Friedensbewegung am 10. Mai in Berlin - mit Erika Baum, Peter Sodann, Oskar Lafontaine, Rolf Becker, Reiner Braun, Diether Dehm und vielen vielen anderen. Hier kannst Du deine Teilnahme anzeigen und erhälst weitere Infos:
    https://www.facebook.com/events/1408228512829288/ "


    https://www.facebook.com/Andreas.Gruenwald.Hamburg/posts/793390657403176?pnref=story

    AntwortenLöschen
  2. Die friedliebende Susan Bonath bei Andreas Grünwald:
    "und gleich danach würde ich solche Subjekte wie Roland Rieger blockieren, ein mieser bösartiger Denunziant, der, wie du siehst, nicht nur auf mit faschistischen Methoden arbeitenden Watch-Seiten Menschen gegen dich und andere Menschen aufhetzt, sondern dich sogar auf deiner eigenen Seite angeht und versucht, gegen dich aufzustacheln. Die Gestapo hätte keine besseren Gefolgsleute gefunden! Rieger und seine auf eine andere Art braun angehauchten Kameraden sind dafür da, jede Friedens- und sonstige Bewegung gegen die herrschenden Verhältnisse zu zerstören, sie haben nichts anderes im Sinn, kein anderes Ziel. Wir sehen es an dem, was sie tun. Sie hetzen, pöbeln, beleidigen, ohne je etwas eigenes einzubringen, noch nicht mal Argumente. Sie legen sogar hin und wieder Daten von Antifaschisten offen, um andere gegen sie aufzustacheln. Und genau das muss, ebenso wie die Leugnung der schrecklichen, einfach nur furchtbaren Verbrechen der Nazis, mal deutlich gesagt werden."

    (hat Grünwald inzwischen auch gelöscht)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja,die böhsen "Watch-Seiten"...

      Löschen
  3. Susan Bonath heute:
    "Bei allem, was man Ken vorwerfen kann: Er hat macht auch sehr gute Interviews. Wenn schon Interviewpartner, wie jüngst wieder geschehen, öffentlich zugeben, dass ein öffentlicher Auftritt mit ihm "ihrer Karriere" (Anm.: im kapitalistischen Deutschland) "sehr schaden könne", sagt das eigentlich alles über den Grad der allgemeinen Verleumdung gegen den zum Buhmann stilisierten Ken Jebsen."
    https://www.facebook.com/helmutalexander.kalex/posts/464058537093706?comment_id=464146843751542&offset=0&total_comments=10&comment_tracking=%7B%22tn%22%3A%22R3%22%7D&pnref=Story

    Susan Bonath schreibt für die junge Welt...

    AntwortenLöschen
  4. Puuuh

    Der Typ sollte wenigstens ne Rechtschreibprüfung über seine Tiraden laufen lassen. 'Ihr seit' - dieses Wichteldeutsch tut weh.

    AntwortenLöschen
  5. [..] Und was genau umfliegen solche lästigen Scheißhausfliegen?
    [..] Richtig: Sie umfliegen einen stinkenden braunen Haufen...

    du klingst fast wie ein hinterwäldler, der noch weiss, daß milch aus kühen kommt und nicht in einer fabrik erzeugt und dann in tüten gefüllt wird ;-)

    der schluss lag nahe und schön, daß du ihn gezogen hast.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hardy,
      dafür hat mich der friedliebende Andreas Grünwald nun geblockt...

      Löschen