Über dieses Blog:


Ich dokumentiere hier die Journalistenhatz der NachDenkSeiten und des weltnetz.tv - und deren Umfeld.

Albrecht Müller veröffentlichte am 21. März 2014 in den NachDenkSeiten eine Liste mit Journalisten. Er forderte seine Leser dann auf, die Namen dieser Journalisten zu verbreiten und deren Glaubwürdigkeit "im Mark" zu erschüttern.
Namentlich erwähnt wurden auf dieser Liste folgende Journalisten: Josef Joffe (Zeit), Matthias Naß (Zeit), Marc Brost (Zeit), Stefan Kornelius (Süddeutsche Zeitung), Claus Kleber (ZDF), Peter Frey (ZDF), Kai Diekmann (Bild), Klaus-Dieter Frankenberger (FAZ), Michael Stürmer (Welt.)

Albrecht Müller wörtlich: "Nennen Sie Namen. Denn die laufende Agitation ist nicht namenlos. Sie wird von Personen organisiert und getragen. Die Glaubwürdigkeit dieser Personen muss im Mark erschüttert werden."
http://www.nachdenkseiten.de/?p=21155

Diese Medienverächtlichmachung (gepaart mit der Verteufelung - z.B. Wolfgang Schäuble als der "Leibhaftige" - von Politikern) ist eine brandgefährliche Entwicklung. Hinzu kommt, dass die NachDenkSeiten eine Kooperation mit dem weltnetz.tv verkündet haben.
"Dieter Böhm betreibt neben dem Thüringer Lokalsender [Salve TV] auch das Nachrichtenportal weltnetz.tv, dessen Domain auf Böhm registriert ist. Weltnetz.tv bezeichnet sich als „Plattform für linken Journalismus“, einem Journalismus in dem Herrscher wie Syriens Bashir al-Assad, Russlands Vladimir Putin oder Venezuelas Maduro als Verbündete gelten. Israel und die USA dagegen erscheinen auf dem Portal als Ausgeburten des Bösen." (localtimes-erfurt.de)
http://localtimes-erfurt.de/kalter-krieg-bei-salve-tv-ein-nachtrag/

Montag, 19. Oktober 2015

Albrecht Müller und der PEGIDA-Versteher


"Der Rechtsterrorismus ist nicht wieder da, er war vielmehr nie weg. Und es kann kein Zweifel bestehen, dass die teils offenen Gewaltandrohungen aus dem Umfeld von Pegida, NPD, AfD und einschlägigen Internetseiten und Facebook-Gruppen diesen Rechtsterrorismus ideologisch befördern."  (Jens Berger, NachDenkSeiten, 19. Oktober 2015)
 
 
 
Ob Jens Berger bei seinem Kommentar in den heutigen "Hinweisen des Tages" bewusst war, dass der von Albrecht Müller (NachDenkSeiten) hochgelobte Compact-Autor und PEGIDA-Versteher Willy Wimmer, der sogar Gast an den Pleisweiler Gesprächen 2014 war, ein PEGIDA-Versteher ist...?
Willy Wimmer gehört auch zu diesem "Umfeld von Pegida"!
 
 
 
 
Reiner PEGIDA-Sprech. Noch Fragen...?

Kommentare:

  1. "Von Querfront keine Spur" (Albrecht Müller, 17. März 2015)
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=25429

    Albrecht Müller von den QuerFrontSeiten aka Vorlügseiten will keine Querfront sehen...

    AntwortenLöschen
  2. Nur für Menschen mit starken Nerven: "Willy Wimmer auf Lesetour am Bodensee - begleitet von KenFM"
    https://www.youtube.com/watch?v=27-hroGVoOo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Willy Wimmer - Warum jagen wir die nicht alle zum Teufel?"
      https://www.youtube.com/watch?v=ry9O_NGpkh4

      Löschen
  3. Bereits dieses Wochennede: “Compact-Konferenz für Souveränität”.

    Mit von der Partie:
    Annie Machon (Ex MI5-Agentin)
    ◾Ron Paul (angefragt)
    ◾Björn Höcke (angefragt)
    ◾Wolfgang Effenberg
    ◾John Laughland
    ◾Natalia Narotchnitskaya
    ◾Karl Albrecht Schachtschneider
    ◾Andreas von Bülow
    ◾Thierry Meyssan
    ◾Jürgen Elsässer
    (compact-online)

    Rolf Hochhuth war am 22. Mai 2015 auch noch auf der Referentenliste.
    Rolf Hochhuth pflegt mit dem verurteilten Holocaustleugner David Irving “eine persönliche Freundschaft”.

    Noch was: Auf der Internetseite von Compact (auch auf Facebook) gibt es ein Interview mit dem Galgen-Erbauer. Er wird dort der “mutige Sachse” genannt…
    https://www.compact-online.de/compact-tv-exklusiv-jetzt-redet-der-galgenmann-von-pegida/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Compact über Rolf Hochhuth:
      "Der Dramatiker Rolf Hochhuth („Der Stellvertreter“), zugleich einer der wenigen namhaften Intellektuellen in diesem Land, hat seinen Mut und seine Fähigkeit zur klaren Ansprache an das Volk nicht verloren. Wir freuen uns ganz besonders, dass er den Anlass der COMPACT-Freiheitskonferenz nutzt, um die Schlafenden aufzurütteln und die Wachen mit Argumenten zu munitionieren. „Beware of old men, they have nothing to lose“ (Vorsicht vor alten Männern, sie haben nichts mehr zu verlieren) – diesen Ausspruch von George Bernard Shaw erfüllt der ewig-junge 85-Jährige mit Leben und mit Würde."
      https://www.compact-online.de/freiheit-fuer-deutschland/die-referenten/

      Löschen
    2. Korr.: nicht 22. Mai 2015, sondern 4. Oktober 2015
      https://www.compact-online.de/rolf-hochhuth/

      Löschen
    3. Willy Wimmer war auf der 1. COMPACT-Konferenz für Souveränität am 24.11.2012.
      https://www.compact-online.de/interview-mit-willy-wimmer-zur-friedenskonferenz-am-22-11/

      Trotzdem war Querfront-Willi von Albrecht Müller zu den Pleisweiler Gesprächen 2014 eingeladen worden...

      Löschen
  4. Widerlich:

    "Prominenter Besuch: Der Galgenträger von PEGIDA.
    Unglaublich, wie eine sarkastische Kritik, garniert mit der falschen Schreibweise des Namens von "Hilfsschüler" Gabriel derart hohe Wellen schlägt.
    Galgen, Särge, Guillotinen - als Meinungsäußerung auf Demonstrationen aller Art sind nicht gerade selten, jüngst fast gleichzeitig beim Anti-TTIP-Protest in Berlin. Aber bei PEGIDA ist es plötzlich ganz schlimm...
    Unser Fraktionschef Martin Kohlmann als Fachmann für Meinungsfreiheit vertritt den mutigen Bürger als Anwalt." (Bürgerbewegung PRO CHEMNITZ)

    https://www.facebook.com/prochemnitz/photos/a.256272194415111.59566.211478508894480/995719113803745/?type=3&theater

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf der Krawatte des "Fachmanns für Meinungsfreiheit" erkennt man hakenkreuzähnliche Ornamente.

      Auch nur Satire...?

      Löschen
  5. Jens Berger in den heutigen NachDenkSeiten: "Anmerkung JB: Es liegt mir absolut fern, Akif Pirinçci oder PEGIDA zu verteidigen. Aber..."
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=27992#h01

    Strohmann...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pirinçcis KZ-Vergleich sei in einem "sarkastisch gemeinten Kontext" gefallen...
      http://www.nachdenkseiten.de/?p=27992#h01

      Also wieder Satire...?

      Löschen