Über dieses Blog:


Ich dokumentiere hier die Journalistenhatz der NachDenkSeiten und des weltnetz.tv - und deren Umfeld.

Albrecht Müller veröffentlichte am 21. März 2014 in den NachDenkSeiten eine Liste mit Journalisten. Er forderte seine Leser dann auf, die Namen dieser Journalisten zu verbreiten und deren Glaubwürdigkeit "im Mark" zu erschüttern.
Namentlich erwähnt wurden auf dieser Liste folgende Journalisten: Josef Joffe (Zeit), Matthias Naß (Zeit), Marc Brost (Zeit), Stefan Kornelius (Süddeutsche Zeitung), Claus Kleber (ZDF), Peter Frey (ZDF), Kai Diekmann (Bild), Klaus-Dieter Frankenberger (FAZ), Michael Stürmer (Welt.)

Albrecht Müller wörtlich: "Nennen Sie Namen. Denn die laufende Agitation ist nicht namenlos. Sie wird von Personen organisiert und getragen. Die Glaubwürdigkeit dieser Personen muss im Mark erschüttert werden."
http://www.nachdenkseiten.de/?p=21155

Diese Medienverächtlichmachung (gepaart mit der Verteufelung - z.B. Wolfgang Schäuble als der "Leibhaftige" - von Politikern) ist eine brandgefährliche Entwicklung. Hinzu kommt, dass die NachDenkSeiten eine Kooperation mit dem weltnetz.tv verkündet haben.
"Dieter Böhm betreibt neben dem Thüringer Lokalsender [Salve TV] auch das Nachrichtenportal weltnetz.tv, dessen Domain auf Böhm registriert ist. Weltnetz.tv bezeichnet sich als „Plattform für linken Journalismus“, einem Journalismus in dem Herrscher wie Syriens Bashir al-Assad, Russlands Vladimir Putin oder Venezuelas Maduro als Verbündete gelten. Israel und die USA dagegen erscheinen auf dem Portal als Ausgeburten des Bösen." (localtimes-erfurt.de)
http://localtimes-erfurt.de/kalter-krieg-bei-salve-tv-ein-nachtrag/

Donnerstag, 15. Oktober 2015

Galgen für Merkel und Gabriel nicht strafbar

Wie ein Strafrechtsexperte heute Morgen auf Deutschlandfunk erklärte, ist der Galgen für Angela Merkel und Sigmar Gabriel nicht strafbar, weil man dem Erbauer des Galgens niemals nachweisen könne, dass er dies ernst gemeint habe. Es brauche eine eindeutige Tötungsabsicht.
 
Auch diese kranken Gewaltphantasien eines gewissen H.-M. Sch. in den NachDenkSeiten sind nicht strafbar:
"Wenn ich den/die verantwortlichen Spiegel-Journalisten vor mir hätte, wäre Waterboarding a la Guantanamo ein Streicheln, verglichen mit meinen Phantasien davon, was ich mit diesem widerlichen, verbrecherischen Abschaum gerne anstellen würde! Aber das sind meine privaten süßen Träumereien."
 

 
Albrecht Müller hatte diese kranken Gewaltphantasien bei vollem Bewusstsein ausgewählt und auf seinen NachDenkSeiten am 13. Oktober 2015 veröffentlicht...

Kommentare:

  1. Und dann regt sich Albrecht Müller auf, wenn sein Buch "Meinungsmache" zusammen mit "Mein Kampf" gezeigt wird...

    AntwortenLöschen
  2. Eben auf DLF gemeldet: Es gibt Morddrohungen gegen den ermittelnden Staatsanwalt.

    AntwortenLöschen
  3. Hardy: "man wundert sich ja langsam über gar nichts mehr und wartet im grunde nur darauf, daß der erste schuss fällt. kann ja, bei dem tempo nicht mehr so lange dauern."http://hinterwaldwelt.blogspot.ch/2015/10/deutschland-im-herbst-2015.html#comment-form

    Ja, leider.

    AntwortenLöschen
  4. via Aluhut für Ken:
    "'Eher tätowiert sich Seehofer “refugees welcome“ auf die Brust, als dass Wagenknecht sich und die Partei von der Querfront distanziert.''

    AntwortenLöschen
  5. RT Deutsch und Maren Müller stehen Albrecht Müller bei:
    http://www.rtdeutsch.com/34367/headline/programmbeschwerde-wegen-manipulation-und-diffamierung-im-ndr-beitrag-meinungsmache-gegen-fluechtlinge/

    AntwortenLöschen
  6. Kurzer Abstecher nach Kleinbloggersdorf:
    "altautonomer hat gesagt…
    Auch auf der Schrottpresse erklärt uns ein Blinder die Farben des Regenbogens..."

    http://narrenschiffsbruecke.blogspot.ch/2015/10/momentaufnahme-und-eine-leseempfehlung.html?showComment=1444904241581#c3057215592610081039

    YMMD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch nicht schlecht.
      http://narrenschiffsbruecke.blogspot.ch/2015/10/momentaufnahme-und-eine-leseempfehlung.html?showComment=1444902192053#c3367849297937690447

      Löschen
    2. Tja, man kann sich Neonazis, Reichsbürger und Völkische auch schönsaufen...

      Löschen
  7. Oskar hat gepupst:
    https://www.jungewelt.de/2015/10-14/036.php

    Nichts als warme Luft...

    AntwortenLöschen
  8. Albrecht Müller:
    "Ruhsert kann den militärischen Eintritt der USA in den ersten Weltkrieg nicht erklären, denn die USA wurden nicht angegriffen, weder zu Beginn 1914, als sie die Kriegsführung von Großbritannien und Frankreich mit Krediten und Materiallieferungen ermöglichten, noch 1917, als sie sich mit einer Million Soldaten in den europäischen Krieg einmischten."
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=27900

    Sehr entlarvendes Statement...

    AntwortenLöschen
  9. Hans-Hermann Hirschelmann: " Meine Güte, vor fünf Jahren hatte ich den Pressespiegel der Nachdenkseiten geschätzt und mich einzig allein deren schroffe Gegenerschaft zum garantierten Mindesteinkommen und deren weitgehende Ignoranz gegenüb er ökologiscen Herausforderungen genervt. Aber ich hatte das für aufklärerisch gehalten. Inzwischen hat sich deren etwas übereifrig kritische Blick auf "Kampagnenjournalismus" zum handfesten Wahn entwickelt und der Name Nachdenkseiten löst bei mir eine Gefühl des Ekels aus."
    https://www.facebook.com/friedensdemowatch/photos/a.644425858945007.1073741828.644416022279324/919618431425747/?type=3&comment_id=919813211406269&offset=0&total_comments=4&comment_tracking=%7B%22tn%22%3A%22R2%22%7D

    Kann ich nachvollziehen...

    AntwortenLöschen